Ocean Freedom Tagestour, Great Barrier Reef

Tagesausflug zum Great Barrier Reef

Nach unserer 3-Tagestour im Outback sind wir nicht mehr ganz bis zurück nach Alice Springs gefahren, sondern direkt vom Airport Ayers Rock nach Cairns geflogen. Dort angekommen haben wir uns im Hostel „Global Centre“ Mitten in der Stadt einquartiert. Wir sind aus zwei Gründen nach Cairns gekommen: Zum einen wollten wir dort unseren Roadtrip mit unserem eigenen Camper Richtung Süden starten, und zum anderen haben wir von Cairns aus eine Tour zum Great Barrier Reef geplant.

Unsere Reef-Tour ging erst am nächsten Tag los, aber in Cairns kann man die Zeit sehr gut an der Lagoon, eine Art kostenloses Freibad direkt am Meer, verbringen. Am darauffolgenden Morgen haben wir um 7:15 Uhr auf dem Boot Ocean Freedom eingecheckt, um zum „Upolu Cay“ (1,5 Stunden Fahrt) zu kommen.

Das Wetter war anfangs zwar bewölkt, aber draußen am Reef wurde es richtig sonnig und das Meer total flach. Perfekt zum schnorcheln!

Erster Spot

Am ersten Spot angelangt haben wir ein kleines Frühstück bekommen und danach ging es auch schon direkt los. Man konnte wählen zwischen Schnorcheln und Tauchen. Auch wenn man noch keinen Tauchschein hatte, konnte man mit einem eigenen Guide an einem Schnuppertauch teilnehmen und so das Riff unter Wasser und aus nächster Nähe erkunden.

Aber bevor es ins Wasser ging mussten wir alle erst ganzkörper Neopren-Anzüge wegen der Jelly-Box (Würfelqualle) anziehen, und auf einer Liste für den abschließenden Vollzähligkeits-Check unterschreiben. Dann ging es auch schon los. Das Wasser war glasklar und man konnte alles super erkennen. Die Farben waren einfach der Wahnsinn, dies kann man nur sehr schlecht in Worte fassen und auch die gemachten Bilder können das nicht darstellen. Ein Guide war immer mit im Wasser und hat Erklärungen zu den einzelnen Korallen, Fischen, Schildkröten und sonstigen Lebewesen im Wasser gegeben. So blieb keine Frage offen.

  

  

Zweiter Spot

Nach dem ersten Schnorchelgang ging es weiter zum zweiten Spot und auf dem Weg dorthin gab es ein Mittagsbuffet. Als alle gestärkt waren konnten man wieder zum schnorcheln und tauchen ins Wasser. An diesem Halt gab es auch noch die Möglichkeit mit einem Glasbodenboot oder einem Mini-U-Boot zu fahren, was wir nach dem Essen auch genutzt haben.

  

Nach der Fahrt mit dem Glasbodenboot sind wir dann nochmal zum schnorcheln ins Wasser. Das Meer war angenehm warm und man hatte perfekte Sicht. Auch hier konnte der Guide uns viel erklären und zeigen.

  

Als wir nach den Schnorchelgängen wieder auf das Boot gekommen sind waren wir ziemlich erschöpft. Aber wir konnten mit einem Getränk super in der Sonne auf dem Deck entspannen. Auf der Heimfahrt gab es dann nochmal einen kleinen Snack (Käseplatte, Kekse, Gebäck und Obst), um ca. 17:00 Uhr waren wir dann wieder am Pier in Cairns.

Fazit

Die Tour mit dem Team von Ocean Freedom war ein toller Tag mit vielen Erlebnissen und unvergesslichen Eindrücken vom Great Barrier Reef. Wir haben die unterschiedlichsten Korallen und Wasserlebewesen gesehen, wie z. B. Nemos, Haie, Kraken, Quallen, Rochen und eine Schildkröte. Die Crew war immer sehr hilfsbereit und hat uns super versorgt. Es hat uns an nichts gefehlt!

Kommentar verfassen