Zum Inhalt springen

Overlanding in Namibia

Die Reisezeit

Wir haben festgestellt hier spalten sich die Meinung. Viele reisen zwischen Juni – September dort hin und es ist anscheinend auch die Hauptreisezeit und damit auch Hochsaison. Aber man kann auch gut zu den anderen Monaten dorthin reisen. August und September soll die beste Zeit für Tierbeobachtung sein, da diese Monate am trockensten sind und die Tiere vermehrt zu den Wasserlöchern kommen. Doch ihr solltet wissen, dass  ab Mai zwar langsam wieder weniger Regen kommt aber dafür kann es Nachts im Juni und Juli schon mal Minusgrade geben. Wir waren im Januar/Februar dort, hatten Regen aber nicht so viel wie angenommen, dafür war es Nachts nie unter 15° und tagsüber hatten wir immer um die 30°.

Das Fahrzeug

Auf dem Fahrzeug-Markt sind fast keine Grenzen gesetzt. Es gibt viele Anbieter und Fahrzeugmarken. Wir haben uns für Explore Namibia entschieden, da für uns das Preis-Leistungs-Verhältnis passte und im Nachhinein hatte alles reibungslos geklappt. Wir hatten einen Toyota Hilux mit Familiendachzelt. Hier findet ihr mehr zum Fahrzeug.

Die nördliche Route

Unsere Tour startete in Windhoek, dort holten wir auch den Mietwagen ab. Transfer vom Flughafen zur Autovermietung war inklusive und dann ging es auch schon los, an folgenden Sehenswürdigkeiten vorbei

  • Waterberg
  • Etosha National Park
  • Epupa Falls
  • Skeleton Coast
  • Spitzkoppe
  • Swakopmund
  • Walfischbucht

Die Campsites

Diese gibt es in unterschiedlicher Ausstattung, von sehr einfach bis Luxus Clamping. Zu unserer Reisezeit, hatten wir keinen einzigen Platz reserviert und wurden nie weggeschickt, weil dieser voll war und alle hatten geöffnet. Wir müssen aber auch dazu sagen, dass es während Corona (Januar/Februar 2022) und Nebensaison war. In der Hauptsaison, wurde uns gesagt, sieht diese oft anders aus. Vor allem im Etosha National Park muss man anscheinend vorher reservieren.

Einkaufsmöglichkeiten und Tankstellen

Es gibt auf der Strecke einige “Städte” mit Supermärkten und Tankstellen aber wir würden euch raten, in jeder Stadt/Tankstelle euer Fahrzeug zu tranken. Da die Strecken doch oft länger sind als gedacht oder es wird sich doch umentschieden und auf der neuen Strecke kommt dann erst einmal nichts. Wir haben uns in Windhoek zuerst mit genügend Proviant und Getränke eingedeckt. Apropos Getränke, wer seinen Sundowner mit Wein oder Bier genießen möchte, sollte wissen, dass ab Samstag 13:00 Uhr bis Montag früh keine alkoholischen Getränke verkauft werden dürfen. Und noch ein Tipp, in Namibia wird gerne gegrillt und es gibt an allen Stellplätzen Feuerstellen zum Grillen. Heißt in Namibia Braai!

Straßenverhältnisse

In Namibia sind 90% der Straßen Gravel-Roads also unbefestigte Straßen ausschließlich Gestein oder Sand. Heißt daher auch, dass das Navi eine ganz andere Ankunftszeit angibt also ihr tatsächlich benötigt. Wir meinen damit ihr braucht viel länger. Und unser Autovermieter hat zum Beispiel eine Blackbox eingebaut und reglementiert, dass wir auf Gravel-Roads nur 80 km/h fahren dürfen, ansonsten piepst das Fahrzeug ganz schrecklich (wenn überschritten).

Fazit

Jetzt können wir euch nur noch gute Fahrt wünschen und eine tolle Zeit. Wir hatten dies auf alle Fälle! Nur noch zusagen, nehmt Taschenlampen mit, denn es wird total dunkel und für die Tierbeobachtung ein Fernglas. Ach und falls Ihr mit Dachzelt unterwegs seid und eure Schuhe draußen stehen lasst, dann in der Früh immer vorher aus schütteln, wegen Skorpionen. Kann aber auch sein, dass sie weg sind denn die Schakale holen sich gerne die Schuhe. Und für mich (Conny) auch noch ganz wichtig Kaffee. Es gibt im Auto z.B. keinen italienischen Kaffeekocher sondern nur was für Wasser heiß machen. Daher haben wir uns super gutes Instant-Kaffee-Pulver mitgenommen.

Rabattcode

Hier ein Link zum Kaffee von Blaek  und im Moment gibt es einen Rabattcode, einfach “ancoadventures12” (gültig bis 10.05.22) als Rabattcode hinterlegen und Ihr erhaltet 12%.

Unsere Campsites

Unsere Campsites

Wir haben eine Liste mit unseren Campsites/Orten und Kilometer- und Zeitangaben erstellt, zum downloaden. Diese Strecke ist für 21 Tage!

Über die nördliche Tour gibt es ein Video!

Kommentar verfassen

de German
X