Tagesausflug Akropolis mit dem Van

Die Akropolis in Griechenland ist wohl fast jedem bekannt, so auch uns. Wir waren mit unserem Camper, einem VW T4 in Griechenland unterwegs und als wir auf der Peloponnes unterwegs waren stellten wir fest, Athen ist nicht so weit weg. Daher gab es für uns den Abstecher nach Athen, wer weiß wann wir nochmal hier sein werden.

Mit einem Van nach Athen rein zu fahren ist nicht ohne. Die Straßen sind oft sehr eng und daher meist Einbahnstraßen. Die Hände sind jedenfalls feucht geworden, wisst Ihr was ich meine? Wir waren zumindest froh, den Parkplatz erreicht zu haben.

Parkmöglichkeiten

Es gibt in Athen einige Parkhäuser aber die kamen für uns nicht infrage, da wir zu hoch waren. Freiflächen Parkplätze sind in der Stadt gar nicht zu finden, entweder außerhalb der Stadt parken und mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln zur Akropolis oder mehr Geld in die Hand nehmen. Es gibt nämlich einen Parkplatz direkt unter der Akropolis, dieser kostet aber für 3 Stunden 10€ und es kann sein, dass man den Schlüssel abgeben muss. Ein Stück weiter weg, gibt es auch noch so einen ähnlichen Parkplatz aber da hat man schon 20 Minuten Fußweg vor sich, bis man überhaupt einmal zum Eingang der Akropolis kommt. Wer Glück hat, ist aber eher selten, kann auch an den Straßen um die Akropolis eine Parkmöglichkeiten finden.

Die Akropolis

Wir haben daher mehr Geld in die Hand genommen und direkt unterhalb der Akropolis geparkt, daher hatten wir zum Eingang auch nur einen Fußweg von 10 Minuten.

Der Eingangsbereich ist gut ausgeschildert, es gibt Orientierungskarten und der Eintrittspreis beträgt 20€ pro Person und unser Kind, 6 Jahre, war frei.

Dann geht es durch den Sicherheitscheck, d. h. keine großen Rucksäcke oder Glasflaschen dürfen auf das Gelände der Akropolis. Ist man durch den Check, ist alles als Rundweg angelegt, man kommt also überall vorbei und verläuft sich nicht. Wir haben für den Rundweg ca. 3 Stunden benötigt.

Fazit

Wir sind froh, dass wir an Athen nicht nur vorbei gefahren sind, sondern uns durch die engen Gassen durchgeschlagen haben. Die Akropolis hat uns für alles entschädigt und es war nicht zu überfüllt. Wir müssen aber auch dazu sagen, dass wir erst um 16:00 Uhr dort waren.

AnCo-Adventures

Wer ein kostenloses Mitglied werden möchte, einfach hier klicken und Abo bestätigen!

Kommentar verfassen